Skip to main content

Payback Visa Prepaid Kreditkarte

  • Bei jedem Einkauf Punkte sammeln
  • Weltweit keine Gebühren für Bargeld
  • Die ideale Shopping-Kreditkarte
  • Im ersten Jahr gebührenfrei
  • Kreditkarte ohne Schufa
  • Keine Bonitätsprüfung
  • Fremdwährungsgebühr: 1,75% vom Umsatz
  • Genehmigung der Karte sofort online
  • Zusätzlich Payback Punkte bei Partnern sammeln

Beschreibung

Über die Payback GmbH

80 Prozent aller Deutschen kennen Payback. Knapp 30 Millionen Deutsche nutzen die Möglichkeit, mit ihrem Einkauf Payback Punkte zu sammeln. Noch mehr Punkte können Nutzer der Payback Visa Prepaid Kreditkarte sammeln. Hier handelt es sich um eine der wenigen kostenlosen Prepaid Kreditkarten, zumindest im ersten Jahr. Danach wird eine Jahresgebühr fällig. Da die Payback GmbH nicht als Kreditinstitut fungiert, erfolgt die Ausgabe der Payback Kreditkarte in Kooperation mit der BW Bank (Baden-Württemberg Bank).

payback visa prepaid kreditkarte

Deutschlands beliebtestes Bonusprogramm: Payback. Gibt’s auch als App. Wer dort die Kreditkarte als Zahlungsmittel hinterlegt, sahnt doppelt ab.

Die Payback Visa Prepaid Kreditkarte

Schnellüberblick

  • 0,- Euro im ersten Jahr
  • 29,- Euro ab dem zweiten Jahr

Bargeld

  • 0,- Euro weltweit
  • Im Ausland aber teilweise Fremdwährungsentgelt

Entgelt für Auslandseinsatz in Fremdwährung

  • 1,75 Prozent (einige Länder sind ausgenommen)

Sonstiges

  • Bei jedem Einkauf Punkte sammeln, auch bei Nicht-Partnern
  • Kreditkarte ohne Schufa
  • Kein neues Girokonto notwendig
  • Unbegrenzte Gültigkeit der Payback Punkte
  • Im ersten Jahr kostenfreie Prepaid Kreditkarte

Bei der Payback Prepaid Kreditkarte handelt es sich auch um eine Kreditkarte ohne Schufa. Die Konditionen ähneln im Grunde der Payback Visa Kreditkarte Flex (Kreditkarte mit flexibler Rückzahlung). Wie der Name Prepaid Kreditkarte schon andeutet, wird die Karte ausschließlich im Guthaben geführt. Dazu muss das Geld vorher auf die Kreditkarte überwiesen werden. Ein neues Girokonto ist jedoch nicht erforderlich.

Payback Prepaid Kreditkarte: Kein Eintrag in der Schufa

Die Payback Visa Prepaid Kreditkarte eignet sich unter anderem für Personen mit einer schlechten Bonität. Eine Abfrage und Eintrag in der Schufa findet hier nämlich nicht statt. Auch auf eine Bonitätsprüfung im Allgemeinen verzichtet Payback. Das heißt, dass auch Personen mit einer Insolvenz oder negativen Schufa-Einträgen in den Genuss dieser Kreditkarte kommen können. Wem das allerdings nicht betrifft, sollte aber eher auf die klassische Version der Payback Visa Kreditkarte zurückgreifen. Bei sonst identischen Konditionen bietet sie noch den Vorteil der flexiblen Ratenzahlung. Allerdings ist hier eine positive Bonität erforderlich.

payback prepaid kreditkarte test

Die Payback Visa PrePaid bietet eine Reihe von Vorteilen. Unter anderem immer die volle Kostenkontrolle behalten.

Gebühren und Kosten der Payback Visa Prepaid Kreditkarte

Die Prepaid Karte gibt es im ersten Jahr kostenfrei. Damit können Nutzer quasi einen persönlichen Payback Prepaid Kreditkarte Test durchführen. Da im ersten Jahr keine Grundkosten anfallen, gibt es auch kein Risiko. Ab dem zweiten Jahr beträgt die Jahresgebühr 29,- Euro. Eine optionale Partnerkarte kann für 14,50 Euro im Jahr extra gebucht werden.

Hervorragend ist die Möglichkeit, weltweit kostenlos Geld abzuheben, auch in Deutschland. Damit ist die Payback Karte eine kostenlose Kreditkarte, die einen weltweiten gebührenfreien Bargeldbezug am Geldautomaten ermöglicht. Allerdings muss an dieser Stelle gesagt werden, dass bei Verfügungen in Fremdwährung eine Gebühr in Höhe von 1,75 Prozent erhoben wird. Ausgenommen sind dabei Verfügungen in Schweizer Franken, Rumänischen Lei sowie Norwegischen und Schwedischen Kronen. Auch dort sind Verfügungen komplett gebührenfrei, ob am Geldautomaten oder beim bargeldlosen Zahlen.

Wie bereits erwähnt, gibt es keine Möglichkeit, die Umsätze in Raten zu begleichen. Der Vorteil dabei ist natürlich, dass dann auch keine Sollzinsen anfallen.

Vorteile und Besonderheiten der Payback Prepaid Karte

Die Payback Visa Prepaid Kreditkarte unterscheidet sich von anderen Karten dadurch, dass bei jeder Zahlung mit der Karte Payback Punkte gesammelt werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Zahlung bei einem Payback Partner erfolgt oder nicht. Je 5 Euro Umsatz gibt es 1 Payback Punkt. Bei Einsatz der Kreditkarte bei Partnern gibt es natürlich die regulären Payback Punkte obendrauf. Außerdem können Nutzer der Visa Karte kostenlos einen Lieblingspartner bestimmen, bei dem es immer doppelte Punkte gibt.

Eine Beispielrechnung über einen 100 Euro Einkauf beim Lieblingspartner würde dann so aussehen:

  1. 20 Punkte für Zahlung mit Payback Prepaid Karte (Je 5€ gibt’s 1 Punkt)
  2. 100 reguläre Punkte
  3. 100 Zusatzpunkte wegen Lieblingspartner

Insgesamt sammelt der Kunde so bei einem Einkauf 220 Punkte, statt nur 100 Payback Punkte, wenn er lediglich die „normale“ Bonuskarte besitzt.

Weiterhin haben alle gesammelten Bonus Punkte eine unbegrenzte Gültigkeit. Einzige Voraussetzung ist, dass die Kreditkarte wenigstens einmal alle 3 Jahre zum Einsatz kommt.

payback visa prepaid kreditkarte erfahrungeberichte

Egal ob mit oder ohne Lieblingspartner: Mit der Payback Prepaid Karte gibt’s immer mehr Punkte.

Fazit: Gute Wahl, wer kostenlose Prepaid Kreditkarte sucht

Payback Teilnehmer werden die Payback Kreditkarten lieben. Vor allem deswegen, weil Inhaber bei jedem Einkauf Payback Punkte erhalten. Neben der Payback Visa Prepaid Kreditkarte gibt es noch die bereits genannte „Classic“ Version sowie die American Express Payback Card, die sogar dauerhaft gebührenfrei ist. Die Payback Visa PrePaid ist im ersten Jahr gebührenfrei. Danach fallen 29,- Euro jährlich an. Positiv ist, dass Abhebungen weltweit an jedem Geldautomaten kostenfrei sind. Lediglich die Fremdwährungsgebühr muss in vielen Ländern außerhalb der Euro-Zone einkalkuliert werden.

Da beim Kartenantrag keine Schufa- oder Bonitätsprüfung stattfindet, eignet sich die Kreditkarte sehr gut für Personen mit einer schwachen Bonität. Oder solche, die ihre Finanzen immer im Blick behalten wollen. Denn schließlich kann nicht mehr Geld ausgegeben werden, als was zuvor überwiesen wurde.

Wer jedoch dauerhaft eine gebührenfreie Kreditkarte sucht, ist hier nicht gut beraten. An dieser Stelle wäre die Barclaycard Visa oder die Fidor Smartcard die bessere Wahl. Bei der Fidor Smartcard handelt es sich im Prinzip auch um eine Prepaid Kreditkarte. Allerdings ist diese dauerhaft kostenfrei. Dafür gibt es dort natürlich keine Payback Punkte.

Produktdaten

Jahresgebühr0,00 Euro
Partnerkarte14,50 Euro
TypPrepaid-Kreditkarte
Zinsfreies ZahlungszielKeins
Ratenzahlung möglichNein
Fremdwährungsgebühr1,75 %
Bargeld Deutschland0,00 Euro
Bargeld Euro-Zone0,00 Euro
Bargeld Fremdwährung1,75 %
Zahlungen Euro-Zone0,00 Euro
Zahlungen Fremdwährung1,75 %
Schufa-AbfrageNein

Erfahrungsberichte

Kommentare

manja Miersch 2. März 2020 um 19:56

Hi, wie lange dauert es bis das geld auf der payback kreditkarte verfügbar ist wenn ich montag geld überwiesen habe?

Redaktion 6. März 2020 um 20:28

Hallo Manja,

normalerweise sind SEPA-Überweisungen heutzutage innerhalb von 24 Stunden abgeschlossen (an Bankarbeitstagen).

Redaktion


Nina 13. April 2020 um 18:22

Hallo,

kann die Karte von jedem beliebigen deutschen Konto per Überweisung aufgeladen werden, oder nur von meinem eigenen Referenzkonto?

Danke & liebe Grüße,
Nina

Redaktion 15. Juni 2020 um 12:13

Guten Tag,

Überweisungen können auch von anderen Bankkonten durchgeführt werden.

Redaktion


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *